Hortus Niger stellt sich vor

 

Die Sommerakademie Hortus Niger möchte kunstinteressierten und kreativen Menschen ein Ort sein, an dem intensive Begegnungen und reger Austausch mit renommierten Künstler/-innen der bildenden Kunst stattfinden können.


In einer inspirierenden und künstler/-innennahen Atmosphäre können Sie Ihre kreativen Potenziale und künstlerischen Ausdrucksfähigkeiten ideal entwickeln und entfalten.


Der Name Hortus Niger will dies zum Ausdruck bringen - er bedeutet "nährreicher Boden", "schwarze Erde" oder "fruchtbarer Garten".


Die Inspiration für diesen Namen liegt in Istrien. Hortus Niger wurde 1996 in Brtonigla von der Künstlerin und Kunsttherapeutin Linda Achleitner zusammen mit Vertreter/-innen der kroatischen und österreichischen Kunstszene und der Gemeinde Brtonigla gegründet.


2002 wurde Hortus Niger in die Südoststeiermark verlegt. Im Kornspeicher des Schloss Halbenrain hat die Sommerakademie Hortus Niger ideale Atelierräume und wunderbare Arbeitsmöglichkeiten gefunden.


Die Schulung der künstlerischen Fähigkeiten jedes Einzelnen erfolgt durch "echte MeisterInnen ihres Faches". Hoch qualifizierte sowie national und international bekannte Künstler/-innen geben ihr Wissen und ihre Erfahrungen im Rahmen der Kurse mit viel Freude und Engagement weiter.