Sabine Schreckeneder

geboren 1956 in Salzburg. Abschluss 1974 an der HTBL Salzburg. Sie zog 1991 nach Berlin.

1992 Mitglied der Ateliergemeinschaft mit Bettina v. Hartmann und Gaststudentin an der Hochschule der Künste, Berlin FB Visuelle Kommunikation bei Prof. Lehmann. Von 1993 bis 1995 war sie Gaststudentin für das Studium der angewandten Malerei, HdK Berlin bei Prof. Burkhard Held. 1995 kehrte sie nach Salzburg zurück. Seither lebt und arbeitet sie als freischaffende Malerin in Salzburg. 2000 Dozentin an der Reichenhaller Akademie. 2007 und 2008 Dozentin an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Hortus Niger, Halbenrain.

 

Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland.

 

Puplikationen:

1989, Illustration zum Gedichtband ‚So bleibt uns der Himmel‘, Traunstein

 

Stipendien:

1998 des Landes Salzburg in Tenno, Italien

2007 Stipendium Budapest, Ungarn

2008 Stipendiuim Meran, Italien

2015 Stipendium, Wien