Wolfgang Sinwel

Atmosphäre einfangen - Leichtigkeit und Transparenz durch Ölmalerei

-

5 Kurstage

Halbenrain


Kursbeitrag: € 380,00

Atmosphäre einfangen - Leichtigkeit und Transparenz durch Ölmalerei

 

Am Thema Landschaft, gesehen aus großer Höhe, wird mit Pinsel, Rakel und anderen kreativen Hilfsmitteln die Vielfältigkeit der Ölmalerei insbesondere in ihrer Transparenz und Lasurfähigkeit ausgelotet. Während der Kurstage werde ich mehrfach Arbeiten vor den Teilnehmern malen und dabei die jeweiligen Arbeitsschritte erklären. Daneben werde ich von meinen Erfahrungen in der Malerei und Ausstellungstätigkeiten berichten.

Das Seminar soll bei jedem Teilnehmer in offener und unkomplizierter Kursatmosphäre Kreativität wecken.

Vorkenntnisse sind vorteilhaft aber nicht notwendig, der einzelne Teilnehmer wird in seinem jeweiligen Wissensstand unterstützt.

 

Maximale Teilnehmer/-innenanzahl: 8

 

Materialliste



Mag. art. Wolfgang Sinwel

VITA

1954 in Wien geboren,
Studium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien (Meisterklasse Rudolf Hausner)
Kardinal-König-Preis, Romstipendium des BMUK, Theodor-Körner-Stiftungspreis.
Regelmäßige Ausstellungen/Beteiligungen/Messeteilnahmen seit 1977, vorwiegend in Österreich, Deutschland, Frankreich, Schweiz.

Sein künstlerisches Interesse gilt der kontinuierlichen Entwicklung einer vielschichtigen Malerei, die sich mit dem Begriff 'Weltbild' mehrdeutig umschreiben lässt und gleichzeitig eine markante Einzelposition in der aktuellen Kunstszene einnimmt.

Wolfgang Sinwel lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Wien.


www.sinwel.at









Materialliste:
X   

Grundlage:
Gemalt wird auf GLATTEN Malgründen – d.h. dass die Oberfläche des jeweiligen Malgrundes (Leinwand, Holz, Karton) entsprechend vorbereitet wird.
Dies kann bereits im Vorfeld des Kurses vom einzelnen Teilnehmer durchgeführt werden und ermöglicht so einen rascheren Start mit der tatsächlichen Malerei. Unabhängig davon ist diese Vorbereitung aber auch Teil des Kurses.


[1] MATERIALLISTE (VORSCHLAG)
BILDTRÄGER
• KARTON - hier empfehle ich dorée / Bristol Malkarton mit hoher Grammatur (gibt es bei Boesner im Format 65 x 50 cm mit 615g/m² oder 924g/m². Bei größeren Formaten auf höheres Papiergewicht achten um Wellungen zu verhindern.
• LEINWAND - Lose Leinwand (von der Rolle) verwenden. Fertig aufgespannte Leinwände sind nur bedingt zum Arbeiten geeignet, da der stabile Widerstand beim Grundieren und Malen nicht gegeben ist.
• Holz - Hier eignen sich CASANI Malkörper, wobei größere Formate (ab 50 x 50 cm x 3 cm) mit Vorsicht zu verwenden sind – sie verziehen sich leicht bei zu feuchter Grundierung.


MALMEDIUM
• Empfehlung: Oil painting medium quick drying von OLD HOLLAND (Flasche, mindestens ½ l –Gebinde für kleine Arbeiten, mindestens 1l–Gebinde für große Arbeiten ist angemessen). Dieses Malmittel trocknet matt auf.
• Alternative: Mussini RAPID-Medium – trocknungsbeschleunigend (Blechdose, mindestens ½ l-Gebinde für das Seminar ist angemessen) - Terpentin zur Verdünnung kann zugesetzt werden. Dieses Malmittel trocknet glänzend auf.
• Alternativ können Teilnehmer ihre bislang genutzten Medien selbstverständlich auch verwendet werden.


VERDÜNNUNG
• Terpentin oder Terpentinersatz in geringer Menge für Korrekturen, Verdünnung etc.


PINSELREINIGUNG
• GUARDI Öko-Pinselreiniger: geruchlos, ökologisch abbaubar, kann mit Wasser ausgeschwemmt werden
• Pinselseife zum Nachreinigen


PINSEL
• Flachpinsel, von ca. 2 bis 10 cm, einfache Pinselsets sind ausreichend (haben allerdings geringe Haltbarkeit) – KEINE weichen Borsten (Marderhaar etc.) besorgen
• Kleine Pinsel ebenfalls nur mit harter Borste
• Gummirakel mit elastischer Kante – d. h. keine Kunststoffrakel (Plastik hat spröde Kante und ist unbrauchbar), verschiedene Breiten nach Belieben


FARBEN NACH EIGENEM FARBEMPFINDEN
• Die Marke spielt keine Rolle, preisgünstiges Material ist ausreichend
• Ölfarbe, Tubengröße 40 / 60 ml ist ausreichend
• Bei der Farbauswahl mehrheitlich zu transparenten und halbtransparenten Farben greifen. (Sind an den Tuben durch weiße Quadrate bzw. durchgestrichene Quadrate zu erkennen).
• Farbpalette transparent (je nach Naturell des Teilnehmers) tendenziell gelb / orange / rötlich / grün / blau / van dyck braun / paynesgrau .
• Farbpalette deckend – Sand / Brilliantgelb hell / Fleischfarbe / Titanweiß


WEITERE UTENSILIEN
Malfetzten / Glas oder flache Schale für Malmedium – so groß, dass Flachpinsel darin eingetaucht werden können, Kartonstreifen zum Einsatz wie Rakel