Stadtgemeinde Mureck

Naturreich im Süden der Steiermark

Die Stadtgemeinde Mureck liegt inmitten der nahezu unberührten Murauen. Sie sind Bestandteil des neuen 5-Länder UNESCO Biosphärenparks Mur-Drau-Donau, der sich entlang dieser Flüsse bis zum Donaudelta in Serbien erstreckt.

Erfahren Sie mehr über die Stadt Mureck bei einem Altstadtrundgang, die erstmals 1148 urkundlich erwähnt wurde. Nur zehn Minuten entfernt entdecken Sie an der Mur ein echtes Highlight: Die Murecker Schiffsmühle ist die einzige schwimmende und funktionierende Mühle ihrer Art in Mitteleuropa. Eine einzigartige Fernsicht über die Region und nach Slowenien garantiert der Murtum in Gosdorf, inmitten der Aulandschaft.

Murauen, Kulinarik & Bewegung

Die einzigartige Murauenlandschaft, die auch Teil der Natura 2000 Schutzräume der EU ist, bietet vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten eine Heimat. Zwischen Weidenauen und Hartholzauenwäldern fühlen sich zum Beispiel Fischotter, Eisvögel oder Gelbbauchunken zu Hause.

In den Murauen, dem zweitgrößten Augebiet Österreichs, wächst der Bärlauch im Frühling soweit das Auge reicht. Über 25 Kilometer erstreckt sich der südsteirische Bärlauchgürtel von Bad Radkersburg bis nach Mureck.

Wenn der würzige, knoblauchartige Duft des Bärlauchs über den Murauen liegt, dann ist Frühling in der Region Bad Radkersburg! Bei den Murecker Wirten dreht sich Ende April alles um das regionale Superfood! Beim Murecker Bärlauch-Frühling genießt man die kulinarischen Schmankerl in dieser Naturkulisse. Dazu lockt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm: Beim Zillenfahren auf der Mur kommen Klein und Groß auf ihre Kosten. Bei einer Führung durch die Murauen mit Kräuterpädagogin Doris Maier gibt es viel zu entdecken. Ebenso lohnt ein Besuch der Schiffsmühle.

Genießen und die Seele baumeln lassen…

Die besten regionalen Spezialitäten finden Sie im Murkostladen am Lorberpaltz 1.

Sie werden von den kulinarischen Kostbarkeiten und der regionalen Vielfalt und Qualität handverlesener Lieferanten im Murkostladen begeistert sein.

Der Geschmack der Steiermark – im Murkostladen ist man bemüht, den Kundinnen und Kunden die feinsten Lebensmittel und Produkte zu bieten, die man sich wünschen kann!

weitere Informationen zum Bärlauch-Frühling

Der AU-Lauf in Mureck richtet sich an alle Laufbegeisterten und Walker. Geboten werden ein Kinderlauf, Jugendlauf, zwei Hauptläufe und ein Walkingbewerb. Der Walkingbewerb ist sowohl für Genusswanderer als auch Nordic Walker und Smovey-Begeisterte. Die Strecke führt durch die einzigartige Aulandschaft entland der Mur.

weitere Informationen zum AU-Lauf

Radfahren entlang der Mur

Die Saison beginnt mit den ersten warmen Sonnenstrahlen im April und endet dank der milden Herbsttemperaturen nicht vor Oktober. Gerade dann lässt es sich die landschaftliche Vielfalt ideal mit Wein und regionalen Spezialitäten wie Kürbis, Käferbohne und Kren kombinieren.

Entdecken Sie die Kraftplätze der Mur-Auenlandschaft rund um Mureck. Immer locken Entdeckungen: etwa die Schiffsmühle in Mureck oder Murturm in Gosdorf. Zum Verweilen laden Buschenschänke und Gastronomiebetriebe entlang der Radwege.

Kultur

In Mureck findet die Internationale Sommerakademie für bildende Kunst Hortus Niger statt. Seit der Gründung 1996 hat Hortus Niger – ein Garten für Kunst mit fruchtbarer schwarzer Erde – viel gedeihen lassen und zur Blüte gebracht. Es erwartet Sie ein großartiges Programm.

Zu Ferienbeginn lockt ein abwechslungsreiches Programm in Mureck beim Kulturfestival „UFERLOS“ mit Konzerten, Ausstellungen, Lesungen sowie Kabaretts. Im Herbst lockt das alljährliche Murecker Stadtfest mit regionaler Kulinarik, Modenschau und Musik.

Im Advent verwandelt sich der Lorberplatz im Mureck in eine weihnachtliche Atmosphäre. Die Adventstandln laden zu einem sinnlichen Erlebnis.

Tourismusverband Region Bad Radkersburg
Gästeinfo Mureck
Hauptplatz 13
8480 Mureck
Tel.: +43 3472 34 59
Fax: +43 3476 2545-25
E-Mail: info@badradkersburg.at
daniela.kargl@badradkersburg.at

www.badradkersburg.at
Öffnungszeiten:

November – März
Montag bis Freitag: 08.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.30 Uhr

April – Oktober
Montag bis Freitag: 08.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 17.00 Uh